AKTUELLES

Liebe Patientenbesitzer,

um die Weiterverbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie sich an folgende Vorgehensweise zu halten:

 

- Tierarztbesuche auf das Nötigste beschränken.

- melden Sie sich bitte telefonisch an und vereinbaren Sie einen Termin,so dass wir  ihren Besuch

   bestmöglich planen können.

- Nur ein Tierbesitzer (wenn möglich keine Kinder und keine  älteren Personen) kommt mit dem    

   erkrankten Tier zum   Tierarzt bzw. ins Wartezimmer.

- Melden Sie sich an der Anmeldung an und desinfizieren sie sich die Hände mit  dem bereitstehenden

  Desinfektionsmittel.

-  Falls sich  mehr als 2 Patienten im Wartezimmer befinden, warten Sie bitte draussen, oder in ihrem

    Auto, Sie werden dann aufgerufen.

- Halten Sie bitte Abstand und nehmen Sie bitte Gebrauch eines Mundschutzes,  falls Sie ihr Tier ins

  Behandlungszimmer begleiten wollen.

 

Bleiben Sie und Ihr Tier gesund,

Ihr Team der Tierärzte Parkallee

 

 

Corona und Haustiere

Das Friedrich-Löffler-Institut gibt Mitte Mai folgendes zu Covid-19 und Haustieren bekannt:

Können sich Hunde bei infizierten Personen anstecken?

Bisher gibt es keinen wissenschaftlich belegbaren Hinweis auf eine epidemiologisch relevante Infektion von Hunden durch infizierte Personen. Das Geschehen entwickelt sich allerdings dynamisch und wird vom Friedrich-Loeffler-Institut intensiv beobachtet.

Bei zwei Hunden aus unterschiedlichen Haushalten mit SARS-CoV-2 infizierten Personen in Hong Kong wurde mit hochempfindlichen Nachweismethoden genetisches Material des Erregers entdeckt, in einem Fall wurde auch infektiöses Virus nachgewiesen. Beide Hunde zeigten keine Krankheitssymptome. Eine erste tierexperimentelle Studie aus China und die beiden Einzelfälle aus Hong Kong weisen auf eine geringe Empfänglichkeit von Hunden für SARS-CoV-2 hin.

Können sich Katzen und marderartige Tiere wie z.B. Frettchen bei infizierten Personen anstecken?

In einer experimentellen Studie in China ist nachgewisen worden, dass das Virus auf Katzen übertragbar ist.

Dies erlaubt allerdings keine Rückschlüsse darauf, ob Katzen und Frettchen Virusmengen ausscheiden, die für eine Infektion des Menschen ausreichen. Ob solche Infektionen tatsächlich stattfinden können, muss weiter untersucht werden. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass Haustiere Menschen angesteckt haben. Die Haltung von Katzen wurde nicht als Risikofaktor identifiziert.

Weitere Informationen und Antworten zu Fragen bzgl Corona-Virus und Haustieren finde sie unter folgendem Link zum  Friedrich Löffler Institut  

 Katzen-Kastrations-Aktion  

 

13.2- 13.3.2020

Herrenlose und freilebende Katzen kastrieren wir mit der Unterstützung der Tierärztekammer Schleswig-Hostein, dem Land und vielen weiteren Sponsoren.

Informieren Sie sich beim Tierheim Grosshansdorf wie Sie helfen können.

weitere Infos unter

4.-10. Mai 2020

© 2023 by The Animal Clinic. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon