© 2023 by The Animal Clinic. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

AKTUELLES

Liebe Patientenbesitzer,

um die Weiterverbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie sich an folgende Vorgehensweise zu halten:

 

- Tierarztbesuche auf das Nötigste beschränken.

- melden Sie sich wenn möglich, telefonisch an, so dass wir  ihren Besuch bestmöglich planen können.

- Nur ein Tierbesitzer (wenn möglich keine Kinder und keine  älteren Personen) kommt mit dem    

   erkrankten Tier zum   Tierarzt bzw. ins Wartezimmer.

- Melden Sie sich an der Anmeldung an und desinfizieren sie sich die Hände mit  dem bereitstehenden

  Desinfektionsmittel.

-  Falls sich  mehr als 2 Patienten im Wartezimmer befinden, warten Sie bitte draussen, oder in ihrem

    Auto, Sie werden dann aufgerufen.

- Halten Sie bitte Abstand vom Behandlungstisch.

 

Bleiben Sie und Ihr Tier gesund,

Ihr Team der Tierärzte Parkallee

 

 

Corona und Haustiere

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtsvhaft gibt Mitte März folgende Information zur Coronavirus-Infektion in Zusammenhang mit unseren Haustieren bekannt:

Kann das Coronavirus von Haustieren auf Menschen und umgekehrt von Menschen auf Haustiere übertragen werden?

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft kann das Coronavirus nicht von Haustieren auf Menschen oder umgekehrt von Menschen auf Haustieren übertragen werden. Nach den vorliegenden Stellungnahmen des European Centre for Disease Control (ECDC) und der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) gibt es keine Hinweise auf Infektionen von Haus- und Nutztieren mit SARS-CoV-2. Allerdings fehlen derzeit noch tiefergehende wissenschaftliche Untersuchungen. Am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) wurden daher erste Experimente zur Empfänglichkeit von Nutztierspezies wie Schwein und Huhn begonnen.

Für die klassischen Haustiere wie Hund und Katze werden zunächst keine weiteren zwingenden Maßnahmen wie die Absonderung, Trennung oder Quarantäne empfohlen. Allerdings kann im Einzelfall und bei Auftreten von klinischen Symptomen eine Beprobung und Testung der Tiere auf eine SARS-CoV-2 Infektion durchgeführt werden, um weitere Informationen zu Ansteckungsszenarien zu gewinnen. In diesem Fall sollte sich das zuständige Gesundheitsamt mit dem Veterinäramt in Verbindung setzen.

Es ist immer ratsam, grundlegende Prinzipien der Hygiene zu beachten, wenn man mit Tieren in Kontakt kommt, etwa, Hände gründlich mit Seife zu waschen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter folgendem Internet-Link:

Unser Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, das Friedrich-Loeffler-Institut, hat die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema zusammengestellt:

www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00027466/FAQ-SARS-CoV-2_2020-03-05K.pdf

 Katzen-Kastrations-Aktion  

 

13.2- 13.3.2020

Herrenlose und freilebende Katzen kastrieren wir mit der Unterstützung der Tierärztekammer Schleswig-Hostein, dem Land und vielen weiteren Sponsoren.

Informieren Sie sich beim Tierheim Grosshansdorf wie Sie helfen können.

weitere Infos unter

4.-10. Mai 2020